Das Planetencasting im Mai 2018

von Emil Schmidt

Der Planet Merkur flitzt die erste Monatshälfte durch das Tierkreiszeichen Widder und anschließend den gesamten Stier hindurch. Irritationen bleiben dabei auch für uns nicht aus. An welcher Stelle im Leben sind wir vielleicht schnell, zu schnell mit unseren Äußerungen? Mal fällt uns auch nicht das passende Wort nicht ein. Was soll‘s, wohl überlegtes Sprechen ist gerade nicht angesagt und das macht auch gar nichts. Hauptsache, wir sind uns darüber nicht selber gram und sagen auch mal ein »Tut mir leid!«. Bei welchen Menschen könnte das die Tage angemessen sein?

In der zweiten Monatshälfte verabschiedet sich die Venus aus der Neutralität des Tierkreiszeichens Zwillinge. Im Krebs fühlt sie sich zumindest ein bisschen wohler. Wir spüren das auch ab der Monatsmiete in unseren persönlichen und geschäftsmäßigen Verbindungen. Wir fühlen wieder mehr, was uns gut tut und denken weniger darüber nach. Welche Verbindung zu einzelnen Menschen darf nun durch einen Impuls von unserer Seite wieder aufleben? Welche Verbindung neigt sich dem Ende zu?

An Klarheit und Stärke wird es in unserem Handeln in der ersten Monatshälfte weniger gemangelt haben. Daran ist nicht der Mars im Tierkreiszeichen Steinbock »Schuld«. Es ist einfach sein energetischer Ausdruck zu unserem Nutzen. Wenn ab der zweiten Monatshälfte der Mars in das Zeichen Wassermann eintritt, wollen sich unsere Handlungsimpulse mit frischer Luft anfüllen. Wir brauchen dabei nicht zu wissen, wohin das führen mag. Wir dürfen uns erlauben zu handeln, ohne schon das Ziel oder gar ein Ergebnis zu kennen. Welcher Impuls drängt sich für uns geradezu auf?

Zurück

Einen Kommentar schreiben